Gymnasium Hofwil, Müchenbuchsee
Gymnasium Hofwil, Müchenbuchsee

Gymnasium Hofwil, Müchenbuchsee

26. bis 3. März

26. und 27. Februar, 19.30 Uhr, 28. Februar, 16 Uhr; 1., 2. und 3. März, 19.30 Uhr Opernhalle Gymnasium Hofwil

Mozart al dente’, eine Oper mit Musik von Wolfgang Amadé Mozart aus Figaro, Don Giovanni und Cosi fan tutte. Nach den Libretti von Lorenzo da Ponte und mit Theatertexten von Katharina Kilchenmann. Chöre, Vokalensembles, Solistinnen und Solisten, Tänzerinnen, Orchester und Band des Gymnasiums Hofwil.

In ‚Mozart al dente’ führen ein charmanter Mozart und ein witziger Da Ponte als Geschichtenköche durch den Abend. Sie lassen das Personal aus den Originalopern mit und gegeneinander auftreten. Sie spielen und singen mit Ihnen und führen kecke Interviews, feuern die Chöre, das Mozartorchester und eine Bigband an. Das Stück erkundet spielerisch und musikalisch wie Mozart/Da Ponte vielgestaltige Erscheinungsformen von Liebe und Einsamkeit, Treue und Verrat, Vertrauen und Widerstand, Trieb und Eros ausformuliert haben. Auf der Spielbühne singen und bewegen sich die Figuren und Paare aus den drei Opern: Susanna, Figaro, die Gräfin, Dorabella, Ferrando, Despina, Don Alfonso, Don Giovanni, Masetto und alle andern. Gleichzeitig behält es die ursprüngliche und präzise Charakterisierung der Figuren aus den Ausgangsopern bei, einzelne Situationen daraus ebenfalls. Ein Studiopublikum beteiligt sich am Reigen und kommentiert das Geschehen.

240 Schülerinnen und Schüler der insgesamt 450 des Gymnasiums Hofwil wirken aktiv an diesem Grossprojekt mit: als Solisten, als Musikerinnen im Mozartorchester, als Choristen und Theaterspielerinnen, als Bandmusiker, als Kostüm- und Bühnenbildnerinnen, als Vorverkäufer, als Grafikerinnen und Techniker, als Videokünstlerinnen, als Korrepetitoren, als Regieassistentin, Parkplatzanweiser und Barfrau.

Die nicht direkt an der Entwicklung der Aufführung ‚Mozart al dente’ beteiligten 200 Schülerinnen und Schüler wählen aus einem Angebot von 12 Modulkombinationen mit je 4 Modulen eine Kombination aus und beschäftigen sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten in einer Intensivwoche vom 15. bis 20. Februar mit dem Phänomen Mozart.

Unter www.mozart16.ch oder www.gymhofwil.ch kann man sich umfassend über das Vorhaben sowie über die Themen der Intensivwoche unter ‚IW7’ informieren.

Der Vorverkauf zu den Aufführungen hat am 21.1. begonnen www.mozart16.ch/tickets